ARTMUC & STROKE ART FAIR 2018 NACHLESE

Mit abstrakter, realistischer und expressionistischer Malerei, Fotografie, Comics, Pop, Mixed Media und Videokunst zeigte die Artmuc vom 10. bis 13 Mai zeitgenössische Kunst im Isarforum und auf Münchens Praterinsel.

Betritt man die Artmuc im Innenhof der Praterinsel erklingt Musik und die farbigen Skulpturen von  Peter Schwenk sind schon die richtige Einstimmung zur Kunstmesse.

Die Artmuc wird fünf Jahre alt

2018 fand die fünfte Artmuc statt und das ist schon ein Grund für ein erstes Jubiläum. Die Brüder Marco und Raiko Schwalbe gründeten 2009 die Stroke Art Fair, eine Messe für zeitgenössische Kunst in München. Vor fünf Jahren hoben sie dann noch die Artmuc aus der Taufe. Die Kunstmesse sollte die Lücke zwischen dem hochprofessionellen Kunstmarkt und den Künstlern verkleinern. Damit ist die Artmuc eine Plattform für Künstler und Galerien für zeitgenössische Kunst. In diesem Jahr präsentierten etwa 150 Einzelkünstler und 25 Galerien ihre Werke. Die Künstler kamen aus Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Polen, Spanien, Österreich und der Schweiz.

Ueckers Prägedrucke

In der Halle der Galerien werden Nagelköpfe-Prägedrucke von Günther Uecker um die 20.000 Euro von der Galerie Wilmsen angeboten. Ein Künstlerehepaar Livia Kubach und Michael Kropp zeigt eine Säuleninsel aus massiven Stein, Teile der Skulptur sind jedoch beweglich und können sogar Töne erzeugen. Frieda Martha war Innendekorateurin und ist heute die Spezialistin für unzählige Nuancen in Weiß. In Sachen Kunst gibt es eine Galerie, die Kunst per Leasing zu den Menschen bringt.

Zwei Künstlerinnen, Ingrid Pahlitzsch und Sara Rogenhofer stellen unter anderen in den Förderkojen der Landeshauptstadt München ihre Gemälde aus.

Es gibt Künstler, die sich zu Künstlerkollektiven zusammengeschlossen haben, um gemeinsam ihre verschiedenen Stile, wie Fotografie, realistische und abstrakte Malerei dem Kunstmarkt zu präsentieren

.

Szene und chillen

Viele Besucher auf der Artmuc sind kunstvoll gestylt und spiegeln eine Szene der anderen Art wider. Bei soviel Kunst ist auch eine Pause angesagt. An der Isar gibt es ein Café, das ist perfekt zum Chillen. Es gibt Wraps für fünf Euro oder Teigtaschen mit Käse und Oliven für sieben Euro sowie Cappuccino, Soft Drinks, Bier und Cocktails. So hat man genug Energie getankt, um 800 Meter an der Isar entlang zum Isarforum im Deutschen Museum, dem zweiten Teil der Artmuc, zu gehen.

Isarforum

Hier gibt es ein absolutes Highlight: Der chinesische Künstler Fu Wenjun aus Chongqing in China hatte die wohl weiteste Anreise. Seine Werke basieren auf digital bearbeiteter Fotografie, die auf handgefertigtem Seidenpapier gedruckt werden. Er integriert dazu verschiedene Elemente wie zum Beispiel Malerei, dabei wird er von der traditionellen chinesischen Malerei und klassischen Fotografie inspiriert. Er ist der erste Künstler dieser Art, der mit seinem Konzept der „digital pictorial photography“, einer cross-over Kunstform, Fotografie und Malerei kombiniert. Seine Arbeiten wurden bereits in bedeutenden internationalen Ausstellungen weltweit gezeigt. Schon als kleines Kind hat er unter der Anleitung seines Vaters gemalt. Seine Vorbilder sind Andy Warhol und Pablo Picasso.

Comic und Videoinstallationen

Erik Bonnet zeigt Comics. Neo, ist ein Italiener aus Mailand, der wegen der Liebe nach Deutschland kam. Die Liebe zur Malerei hält ihn jetzt in Deutschland. Er malt kraftvoll mit breiten Pinselstrichen in Öl und setzt am Schluss Akzente mit Spray auf das Bild. Er sagt, dass er beim Malen nicht denkt, sondern wie ein Kind an das Objekt herangeht. Im Haus drei fasziniert eine Video-Installation von Betty Mü mit der Leuchtkraft des Lichts und der Bewegung von Videos.

Monika Lehman

Die nächste Artmuc findet vom 9. bis 11. November 2018 statt. Stroke Art Fair, Werksviertel Nähe Ostbahnhof.

STROKE ART FAIR

Vier Tage abgefahrene Kunst mit Street- and Urban-Art, Malerei, Fotografie, Collage, Illustration, digitale Kunst und Skulptur.

Schon auf dem Weg zur Stroke Art Fair im Werksviertel am Ostbahnhof in München kann man Graffiti-Künstler beim Sprayen beobachten. Beeindruckend sind die vielen guten Graffitis an den alten Gebäuden. Eine bessere Location hätte es für die Stroke Art Fair nicht geben können, als die alte Werkhalle, deren Wände schon mit vielen Graffitis geschmückt sind. Loomit, der bekannte Münchner Graffitikünstler, ist der Chef der Spraykunst. Zusammen ist das der perfekte Rahmen für die junge zeitgenössische Kunst der Stroke Art Fair.

Kunstwelt am Puls der Zeit

Der Berliner Marco Schwalbe hat nach vielen Jahren in der Werbebranche beschlossen, das etwas angestaubte Image der Kunstwelt der frühen 2000er Jahre aufzupolieren. Street-Art und die bis dahin als Urban Art bezeichnete neue Zeitgenössische Kunst waren bis dato nur etwas für Ausgeflippte und Halbstarke, zuerst nichts jedoch für die Kunstwelt der großen Galerien, Messen oder

Auktionshäuser. Marco Schwalbe wollte diese Lücke schließen und da er sich schon immer für Kunst interessiert, gründete er 2005 mit „Intocicated Demons“ eine der ersten Galerien in Berlin, die Urban Art ausstellte. Schon bald stellte sich nationaler und auch internationaler Erfolg ein. Dadurch beflügelt, eröffnete er 2009 die Stroke Art Fair für Street- und Urban-Art, eine Kunstmesse für neue Horizonte am Puls der Zeit. Sie ist heute mit mehr als 280.000 Besuchern Deutschlands führende Messe für aktuelle zeitgenössische Kunst.

Kunstmesse – jung und flippig

Die vielen Stände der jungen Künstler und Galerien auf der Stroke Art Fair waren gut besucht. Die Atmosphäre in der großen Halle ist lebendig, abgefahren und flippig. Mehr als 60 internationale Künstler und Galerien zeigen Malerei, Fotografie, Collage, Illustration, digitale Kunst und Skulptur. Jörg Herz, ein Bildhauer, stellt seine Skulpturen aus Fichtenholz aus, die etwas Zartes haben, obwohl sie grob mit der Kettensäge geschnitzt wurden. Seit mehr als zehn Jahren ist Sebastian „kL52” Lohmaier in der Graffiti-Szene unterwegs und arbeitet als freiberuflicher Illustrator und Grafiker für Kunden auf der ganzen Welt. Er vermischt klassische Comics & Cartoons mit Graffiti und setzt immer eine Prise Humor darauf. Er bemalt auch Snowboards mit seinen Motiven. Dany Klotz aus München zeigt farbenfrohe Pop-Art Gemälde.

Immer wieder Comic

Dennis Klapschus aus Essen aus Düsseldorf übermalt Seiten alter Comic-Hefte mit einem großen Comic-Motiv. In seiner Kunst verbindet er Kindheitserinnerungen und lässt Menschen sich an Träume erinnern. Er kombiniert Walt-Disney- und Comicfiguren mit Zitaten und Sprüchen. Als künstlerische Inspirationen dienen ihm Mr. Brainwash und Banksy. All diese Inspirationen vereint er in seiner Kunst; sie führen zu den Kunstwerken, die Dennis Klapschus heute erschafft – farbenfrohe Kombinationen aus Comic und Traum. „Kunst soll vor allem ein positives Gefühl machen und Spaß machen“, so Dennis Klapschus. Prominente Sportler und auch Politiker haben bei ihm schon Werke gekauft.

Lifestyle und Szene

Ein paar Schritte weiter kann man einen Gin der schottischen Firma Hendrick‘s trinken, ja: Lifestyle ist auch angesagt. Die Dekoration der Bar ist im alten Schlossstil gehalten. Cool ist es, sich in einen Liegestuhl zu setzen und einen Cappuccino von der Murnauer Kaffeerösterei zu genießen und dabei kann man in Ruhe die Szene beobachten. Viele Besucher tragen Hut und ausgefallene Kleidung gibt den Ton an. Viele Tattoos sieht man sowieso, aber auch grüne, blaue und lila Haarfarben. Es gibt auch ein paar Stände mit T-Shirts, die man sich zur Erinnerung kaufen kann.

Kunstmarkt

Das preiswerteste Kunstwerk, das man kaufen kann, ist wahrscheinlich eine Postkarte für 1,50 Euro, Kunst-Originale bekommt man schon unter hundert Euro, Werke von bekannten Künstlern gehen dagegen bis in die Tausende. Bei den ausstellenden Galerien gibt es hochpreisige Werke von Keith Haring, Banksy und Mr. Brainwash.

Cadillac ist 2018 zum zweiten Mal offizieller Partner der Stroke Art Fair.

___

ARTMUC / Kontakt:

Artmuc, Praterinsel und Isarforum, www.artmuc.info

Fu Wenjun www.fuwenjun.com

Erik Bonnet, www.kunsthumanoid.de

Monika Lehmann, www.monika-lehmann.de

Francesco Neo, www.francesco.us

Sigrid Pahlitzsch, www.bbk-bayern.de

Sara Rogenhofer, www.sararogenhofer.de

Peter Schwenk, Slulptur, www.peter-schwenk.de

Betty Mü, Videoinstallationen www.bettymu.com

Galerie Wilmsen GmbH, Dr. Aloys Wilmsen, www.galeriewilmsen.ch

Bildpark Gallery, www.bildpark-gallery.de

Agentur für Kunstvermittlung insachenkunst www.insachenkunst.de

Claudine, Kunstblogger www.moreform.art, www.claudineliebtkunst.de

___

STROKE ART FAIR / Kontakt

Stroke Art Fair www.stroke-artfair.com

Jörg Herz, Skulpturen, www.joergherz.com

Dennis Klapschus www.deklart.de

Dany Klotz, www.instagram.com/danyklotz

Hendrick’s Gin www.hendricksgin.com

Murnauer Kaffeerösterei www.murnauer-kaffeeroesterei.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*